Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen akzeptieren Sie, dass wir Cookies auf Ihrem Gerät speichern.

Mr. Game&Watch
Das Logo Game&Watch
gameandwatch.ch

Die kultigen Nintendo Handheld-Spiele der 80er Jahre ...!

×

Hinweis

Das Forum ist im Lesemodus. Beiträge können gelesen, aber keine geschrieben werden.
Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1

THEMA: Zollfreibetrag

Zollfreibetrag 13 Jun 2008 18:49 #1933

  • ex-hellbilly
  • ex-hellbillys Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 287
  • Karma: 2
  • Dank erhalten: 2
Hallo,

ich habe mir in der Schweiz ein Game ersteigert und der Versender hat anscheinend keinen Betrag drauf geschrieben, so dass ich jetzt eine Mitteilung vom Zoll bekommen habe, das ich bitte belegen möchte, was ich dafür bezahlt habe.
Der Ersteigerungsbetrag war 51 Euro plus 6 Euro Versand, ich gehe also davon aus, das man mir 57 Euro zur Verzollung zugrunde legen wird.

Ich brauche nciht erklären, das ich das umgehen möchte. Die Frage die sich mir stellt ist:

- wie hoch ist der Zollfreibetrag? Ich erinnere mich an eine Zahl von 22 Euro, aber das ist lange her
- wie komme ich um diese lästigen Gebühren herum?

Infos wären toll!

Gruß

Re: Zollfreibetrag 13 Jun 2008 21:25 #1934

  • tricomanni
  • Besucher
  • Besucher
Hallo!

Was ich weiß sind die 22 Euro noch immer gültig (Versand wird auch mitgerechnet :evil: ).

Wie sieht das aus, kann man den Zoll übergehen wenn das Packerl als "Geschenk" gekennzeichnet ist?

Vielleicht kennt sich da jemand besser aus! :roll:

Re: Zollfreibetrag 14 Jun 2008 08:11 #1935

  • gawaleus
  • gawaleuss Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 1593
  • Karma: 40
  • Dank erhalten: 103
Wenn man ab der Schweiz Waren ins Ausland versendet, muss man immer einen grünen CN22 Kleber ausfüllen:


Hier muss deklariert werden, um welche Art von Waren es sich handelt, was im Paket drin ist und den Wert.

Nun kann der Zoll glauben was da draufsteht, oder eben auch nicht. Wenn die das Gefühl haben, dass es sich z.B. um im Internet ersteigerte Ware handelt, dann können die einen Nachweis verlangen.
Mir ist aufgefallen, dass das seit einigen Monaten viel öfters vorkommt als zuvor, vor allem in Deutschland und in Frankreich.
Die Ware als "Geschenk" und mit einem tiefen Warenwert zu deklarieren funktioniert also in vielen Fällen nicht mehr. Ich könnte mir vorstellen, dass Post/Zoll eine Datenbank mit den Absenderadressen angelegt hat. So liesse sich schnell und leicht nachprüfen, wer wie oft Waren versendet. Da fällt dann schnell auf wenn jemand viele Pakete versendet, das kann dann nicht mehr Privat/Geschenk sein... Ist aber nur so eine Vermutung von mir. Ein weiteres Indiz für den Zoll könnte sein, dass den Paketen nie ein Brief/Begleitschreiben beigelegt ist. Wer "Geschenke" versendet, legt doch zumindest eine Grusskarte bei...

Ich denke Post/Zoll reagieren jetzt stärker auf den Austausch von Waren via Internet...


Umgekehrt, bei Warensendungen in die Schweiz gilt folgendes:

Auszug aus der Website der Schweizer Post:

Ab wann bezahle ich Zoll und/oder Mehrwertsteuer (MWST) für Importsendungen?

Jede Sendung aus dem Ausland ist grundsätzlich zoll- und MWST-pflichtig.

Es besteht keine spezielle Wertfreigrenze wie im Reisendenverkehr sondern nur eine Abgabenfreigrenze. Danach werden Zoll- und Mehrwertsteuerbeträge nicht erhoben, sofern sie höchsten CHF 5.00 je Zolldeklaration ausmachen.

Im Weiteren sind insbesondere Geschenksendungen von im Ausland wohnhaften Privatpersonen an Privatpersonen in der Schweiz bis zu einem Warenwert von CHF 100.00 abgabenfrei. Im Internet ersteigerte Waren erfüllen diese Bedingungen nicht. Sie sind nach den allgemeinen Vorschriften abgabenpflichtig.

Die Warenwertobergrenze für eine mehrwertsteuerbefreite Einfuhr liegt bei:

* 7.6% MWST (Grossteil der Sendungen) => CHF 66.-
* 2.4% MWST (z.B. Bücher) => CHF 206.-

Alle Infos der Schweizer Post hier



- Patrick

Re: Zollfreibetrag 14 Jun 2008 11:20 #1936

  • tricomanni
  • Besucher
  • Besucher
Hallo !

Super das du dich so gut auskennst!
Danke für die umfassende Info!

Ich hab vor einem Monat ein Packerl aus Californien bekommen...
War als "Geschenk" deklariert und dadurch eben Zollfrei...
Hab inkl. Versand ca 13 Euro bezahlt, deshalb wusste ich nicht ob es wegen dem niedrigen Preis oder wegen der Deklaration keinen Zoll zahlen musste.....

:grin:

Re: Zollfreibetrag 14 Jun 2008 20:12 #1937

  • ex-hellbilly
  • ex-hellbillys Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 287
  • Karma: 2
  • Dank erhalten: 2
Also auf meinem Paket steht 20 Euro drauf, der Zoll hats nicht geglaubt und bevor ich nun lange hin- und her mache, habe ich denen den link zur Auktion geschickt und sie darum gebeten, das Game möglichst so zu behandeln als wäre es ihr eigenes, da ich lange danach gesucht habe.
Es wäre nicht das erste Mal, das der Zoll extrem schlecht mit meiner Ware (Ladenerfahrung) umgeht und der Inhaltswert sich dadurch minimiert, da haben sogar schon Flyer, die zu DVD Boxen dazu gehören, gefehlt.

Re: Zollfreibetrag 14 Jun 2008 20:47 #1940

  • gawaleus
  • gawaleuss Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 1593
  • Karma: 40
  • Dank erhalten: 103
Ja, weder die Post noch der Zoll gehen i.d.R. sorgfältig mit den Waren um. Und schlusendlich arbeiten überall Menschen, da kann schon ab und zu etwas verschwinden... :?

- Patrick

Re: Zollfreibetrag 15 Jun 2008 07:54 #1941

  • gawaleus
  • gawaleuss Avatar
  • Offline
  • Administrator
  • Administrator
  • Beiträge: 1593
  • Karma: 40
  • Dank erhalten: 103
Hier noch die Infos vom Deutschen Zoll:

Falls der Artikelstandort der Ware innerhalb der EG liegt, kommen in der Regel keine zusätzlichen Abgaben auf Sie zu.

Bei der Einfuhr von Waren aus einem Drittland, d.h. einem Land außerhalb der EG, sind grundsätzlich

* Zoll,
* Einfuhrumsatzsteuer (7 % oder 19 %) und
* gegebenenfalls besondere Verbrauchsteuern (nur bei hochsteuerbaren Waren, wie z.B. Alkohol oder Zigaretten)

zusätzlich zu entrichten.

Ausnahmen von der Abgabenerhebung gibt es bei Kaufgeschäften nur für Waren mit geringem Wert. So werden keine Einfuhrabgaben erhoben, wenn der Gesamtwert je Sendung 22 Euro nicht übersteigt. Von dieser Befreiung sind allerdings ausgeschlossen:

* alkoholische Erzeugnisse,
* Parfüms und Eau de Toilette,
* Tabak und Tabakwaren,
* Röstkaffee oder löslicher Kaffee.

Der Zollbetrag, also das was Sie an zusätzlichen Zollabgaben kalkulieren müssen, hängt vom anzuwendenden Zollsatz und vom Zollwert ab.


Komplette Infos auf der Website vom Deutschen Zoll


In mehreren Foren habe ich gelesen, dass per 1. Dezember 2008 der Zollfreibetrag von EUR 22 auf EUR 150 angehoben werden soll. Beim Deutschen Zoll habe ich nichts darüber gefunden, daher glaube ich, dass es sich wohl um ein Gerücht handelt... :roll:

- Patrick

Re: Zollfreibetrag 15 Jun 2008 11:04 #1942

  • ex-hellbilly
  • ex-hellbillys Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 287
  • Karma: 2
  • Dank erhalten: 2
Ich bin der Meinung, das der deutsche Zollfreibetrag zwar angehoben werden soll, aber "nur" auf 40 Euro. Da ich nicht mehr genau wusste ob er angehoben werden soll oder angehoben worden ist, hatte ich hier die Frage gestellt.

Ich bin gespannt wie das laufen wird, wenn das Panorama Teil bei mir eintrudelt, ich werde nicht bezahlen, bevor ich das Paket nicht aufgemacht habe, ich denke das wird zu Komplikationen an der Haustür oder vor Ort führen

Re: Zollfreibetrag 15 Jun 2008 20:23 #1943

  • Darkside
  • Darksides Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Beiträge: 148
  • Karma: 2
  • Dank erhalten: 4
Das Thema kommt mir so bekannt vor! :roll:

Normalerweise ist es dem Zoll egal, was auf dem Lieferschein/Aufkleber draufsteht, die wollen schon die Bank oder PayPal-überweisung sehen. Und ob da Geschenk oder sonstwas draufsteht ist denen auch egal.

Und der ganze Änderungskram mit der Einfuhr hier ist auch bullshit:
[url:1h7f50pd] www.finblog.de/2008/04/30/kleinsendungen...ieht-meldung-zuruck/ [/url]

Re: Zollfreibetrag 15 Jun 2008 22:55 #1944

  • ex-hellbilly
  • ex-hellbillys Avatar Autor
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Beiträge: 287
  • Karma: 2
  • Dank erhalten: 2
Also spart man im besten Fall 5,24 Euro.... das ist ja auch der Obersparhammer :)

Re: Zollfreibetrag 15 Jun 2008 23:32 #1945

  • Linus
  • Offline
  • Fresh Boarder
  • Fresh Boarder
  • Beiträge: 18
  • Dank erhalten: 0
Ich persönlich musste bisher nur Zollgebühren bezahlen, wenn der Warenwert über 80.- war. Seitdem lasse ich die Verkäufer immer einen Warenwert von etwa 20-30 Franken angeben und musste bisher nie irgendwelche Gebühren bezahlen :grin:

Gruss
Linus
  • Seite:
  • 1