Mr. Game&Watch
Weitersagen auf DeliciousWeitersagen auf FacebookWeitersagen auf Google PlusWeitersagen auf TwitterWeitersagen auf LinkedIn
Das Logo Game&Watch
gameandwatch.ch

Die kultigen Nintendo Handheld-Spiele der 80er Jahre ...!

 

Es gibt eine sehr interessante Geschichte über ein angebliches Set von brasilianischen Game&Watch Spielen ...


PG

 

Marcus Vinicius Garrett Chiado, ein brasilianischer Journalist und Historiker von Videospielen, erzählte in seiner jüngsten veröffentlichten Arbeit «1983 + 1984 - quando os videogames chegaram» (leider noch ohne Übersetzung in andere Sprachen), dass ein brasilianischer Unternehmer Interesse hatte, unsere geliebten Gadgets offiziell in Brasilien zu verkaufen. Doch die Verhandlungen mit Nintendo kamen nicht voran, weil sein ursprünglicher Plan war, die Game&Watch mit den aus Japan gelieferten Teilen in einer Fabrik in Brasilien fertig zusammenzusetzen. Das gefiel Nintendo nicht.

 

Darüber hinaus verlangte Nintendo gewisse Zusicherungen, die den Unternehmer so sehr verärgerten, dass er aufgab. Seine Firma war international sehr gut bewertet und den Mangel an Vertrauen seitens Nintendo verletzten ihn.

 

Wenn das aber geklappt hätte, hätten wir neben den klassischen internationalen Game&Watch Distributionen wie tricOtronic, J.i21, CGL, Giochi Preziosi, OTOYS, NOA, Pocketsize, Videopoche und anderen weniger bekannten - wie die argentinischen Blue-Cased Games, eine neue brasilianische Linie, mit den Papieren und der Anleitung auf Portugiesisch! Und vielleicht mit Schachteln, die ein eigenes Design haben.

 

Es wäre sicher eine gute Alternative gewesen, für die brasilianische Käuferschaft die Games günstiger auf den Markt zu bringen. Denn in den 80er Jahren war in Brasilien vieles nicht erhältlich und die Preise waren allgemein hoch.

 

Der Originalartikel ist auf Seite 21 des eingangs genannten Buches zu finden. Die offizielle Facebook-Seite dazu ist hier zu erreichen (nur sichtbar für bei Facebook angemeldetet Benutzer).